Beiträge

Screenshot: Leading Medicine Guide Blog - Tag der seltenen Erkrankungen - Eine Betroffene erzählt. Auf dem Bild zu sehen ist eine Frau mit schwarzer Beanie Mütze und schwarzer Jacke, die auch einer Brücke steht und in die Natur schautKarina Sturm
, ,

Tag der seltenen Erkrankungen - eine Betroffene erzählt

Für den Tag der seltenen Erkrankungen am 28.02.2019 bat mich die Redaktion des Leading Medicine Guide einen Blogbeitrag über mein Leben mit dem Ehlers-Danlos-Syndrom zu schreiben. Natürlich nahm ich dieses Angebot gerne…
Screenshot des Podcasts: Wie es ist mit einer Krankheit zu leben, die keiner kennt? - Tagesticket - Der Früh-Podcast - BR2. Auf dem Bild zu sehen ist ein KaffeebecherBR2
,

Podcast-Interview mit BR2 - Tag der seltenen Erkrankungen

Pünktlich zum Tag der seltenen Erkrankungen am 28.02.2019 wurde ich von der BR2-Redaktion eingeladen über mein Leben mit dem Ehlers-Danlos-Syndrom im Podcasts “Tagesticket” zu sprechen. TAGESTICKET – DER FRÜH-PODCAST Wie…
Karina trägt eine große schwarz-gerahmte Brille und eine rote Blume im braunen Haar. Außerdem ein 50er Jahre Kleid und eine rote Weste
,

Vier Jahre im Diagnostik Limbo - Vom Leben mit einer seltenen Krankheit

Es begann mit Nasenbluten und Verspannungen im Nacken, später entwickelte ich Schwindel, Gangunsicherheit, taube Gliedmaßen und eine verzerrte Wahrnehmung. Erst in den USA erfuhr ich, was der Grund für die Beschwerden ist: das Ehlers-Danlos-Syndrom Lest…
Close-up of green marijuana plant

Living with medical marijuana as a German in California

Was passiert, wenn man von Deutschland nach San Francisco zieht und plötzlich keine adäquate Schmerzbehandlung mehr hat? Man probiert medizinisches Marihuana!  Hört euch diesen englischen Podcast an:  https://soundcloud.com/karina-sturm-journalist/living-with-medical-marijuana-as-a-german-in-california Und…
Dieses Bild zeigt Christoph, einen Jungen, auf der Skipiste. Er steht auf einem Ski und hat zwei kleine Ski an den Stecken an den Armen. Er trägt einen Helm, hat rote Wangen und lächelt.
,

"Ski-Ass Christoph hat nur ein Bein"

Seit acht Jahren rast Christoph Glötzner aus Neumarkt auf einem Bein die Piste hinab. Der 13-Jährige erzählt, wie er es nach einem schweren Unfall geschafft hat, mit seiner Behinderung zu leben und ein erstklassiger Skifahrer zu werden. Lest…
Das Logo des Müttermagzins: Zwei rosa-farbige M's und zwei große, und ein kleines Herz
,

"Warum darf ich nicht länger liegen bleiben?"

Die Welt durch die Augen eines Kindes zu sehen, hilft so manchem Erwachsenen seine Einstellung zum Leben zu verändern. Doch was passiert, wenn dieses Kind eine schwere Krankheit hat und Dinge erlebt, die viele Erwachsenen nie ertragen müssen?…
Screenshot des Buches "Wenn der Kopf zur Last wird: Mein überbewegliches Leben" von Karina Sturm. Das Cover zeigt zwei Hände, die eine Schale formen und die Illustration eines zebragestreiften Schmetterlings der in den Händen sitzt.

Mein 2. Buch - Wenn der Kopf zur Last wird: Mein überbewegliches Leben

„Wenn der Kopf zur Last wird - Mein überbewegliches Leben“ ist eine tagebuchähnliche Erzählung über mein Leben mit mehreren schweren chronischen Erkrankungen und den daraus resultierenden Schwierigkeiten. Mitten aus dem Herzen geschrieben,…
Screenshot des Buchs "Wenn der Kopf zur Last wird: Mein Weg zur Diagnose" von Karina Sturm. Das Cover ist blau und zeigt einen wie ein Zebra gestreiften Schmetterling mit einer Wirbelsäule als Körper.

Mein 1. Buch - Wenn der Kopf zur Last wird: Mein Weg zur Diagnose

In „Wenn der Kopf zur Last wird - Mein langer Weg zur Diagnose“ erzähle ich in tagebuchähnlicher Form von den vier Jahren voller Frustration, Angst und dem Gefühlschaos, das aus meiner unbekannten Erkrankung resultierte, bis ich 2014…
Das Titelbild des Artikels über Denise B., eine Frau die mit dem Ehlers-Danlos-Syndrom lebt. Denise trägt roten Lippenstift, eine blaue Bluse, hat rötliche Haare, die zu einem kinnlangen Bob geschnitten wurden und lächelt in die Kamera.
,

30 Ärzte lagen 12 Jahre lang falsch: Die Medizin-Odyssee der Denise B

Denise B. litt an heftigen Schmerzen. Ihre Haut zierten blaue Flecken. Kein Arzt konnte ihr helfen. Erst nach zwölf Jahren Ärzte-Odyssee stand die überraschende Diagnose. Sie kam einer Erlösung gleich. Lest diesen Artikel im Stern: 30 Ärzte…